Belegtes «Linsentörtchen»

Belegtes «Linsentörtchen»

Man glaubt es kaum, dass dieser leckere Boden praktisch nur aus Linsen besteht. Dieser Boden schafft die perfekte Basis für tausende von Rezeptideen. Das Topping kann saisonal nach Lust und Laune angepasst werden, verändert man dann noch die Sauce hat man unzählige Möglichkeiten, verschiedenste «Törtchen» zu kreieren. Viel Spass beim Experimentieren!

Zutaten für 4 Stück

  • 200 g rote Linsen (über Nacht eingeweicht)
  • 1 TL Apfelessig
  • 2 TL Olivenöl
  • 125 g Cherrytomaten
  • 150 g Eierschwämme
  • 1 P. Soyanada Frischkäse
  • 3 EL Petersilie glatt
  • 1 Zitrone
  • Etwas Rucola zum garnieren

Zubereitung belegtes Linsentörtchen:

  1. Backofen auf 180 Grad Unter – und Oberhitze vorheizen.
  2. Die Linsen mit dem Essig und Olivenöl zu einer glatten Masse pürieren und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. 4 gleich grosse, runde «Böden» auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen (am besten geht das mit einem Spachtel).
  4. Die Böden nun für 10 Min. vorbacken.
  5. Währenddessen Eierschwämme gut waschen, fein hacken und mit etwas Olivenöl scharf anbraten. Sobald die Eierschwämme etwas Farbe angenommen haben vom Herd nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Tomaten in kleine Stücke schneiden, Petersilie feinhacken und beides mit den Eierschwämmen mischen.
  7. Den Soya-Frischkäse mit der Schale und dem Saft der Zitrone vermengen und gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Die vorgebackenen Böden mit Frischkäse bestreichen und den Pilz-Tomaten-Mix gleichmässig darauf verteilen.
  9. Die Küchlein nun nochmals für ca 10 Min. in den Ofen geben.
  10. Die Küchlein auf die Teller verteilen und mit etwas zerzupftem Rucola garnieren. Fertig ist dein belegtes Linsentörtchen.

Glutenfrei: JA               Vegan: JA               Laktosefrei: JA               Zuckerfrei: JA